Allgemeine Zoologie: Bau und Funktion tierischer Organismen - download pdf or read online

By Hans-Ulrich Koecke

ISBN-10: 3663052516

ISBN-13: 9783663052517

ISBN-10: 3663052524

ISBN-13: 9783663052524

Ein wallisisches Sprichwort sagt: "Der Mensch, der keine Fehler macht, macht auch nichts Gescheites." In einer solchen Lage befindet sich heute der Autor eines wissenschaftlichen Buches. Es ist unmoglich, nach dem Prinzip einer Enzyklopiidie moglichst umfassend zu berich ten. Immer mug eine gezielte Auswahl getroffen werden, die natiirlich Anlag zur Kritik gibt. Das Ziel dieser Darstellung einer "Allgemeinen Zoologie" ist, unter Einarbeitung vieler neuer Ergebnisse der Zellbio logie, den Bauplan eines tierischen Organismus, Einzeller oder Vielzeller, auf typische Funktionen zu beziehen und unter dem Gedanken der Evolution die Entstehung dieser Funktionen zu erkliiren. Immer wieder mug auf physiologische und biochemische Sachverhalte eingegangen werden. Das Buch ist kein Nachschlagewerk zur Systematik oder zu den Baupliinen, sondern ein Versuch, Verstiindnis fUr die Entstehung der Komplizierung bei tierischen Organismen und fUr das Verharren auf einmal erreichten erfolgreichen Organisationsmerkmalen zu wecken. Daher wendet sich die Allgemeine Zoologie an Studierende in den erst en Semestern und ist auch zur Ergiinzung im Schulunterricht gedacht. Abbildungen sollen den textual content ergiinzen, vor allem im morpho logischen Bereich. H. -u. Koecke Marburg, Juni 1982 VI Inhaltsverzeichnis Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V 1 Wann sind zelluHir organisierte Lebewesen entstanden? . . . . . . . . . 1 2 Die solitare Zelle, Funktionen und Probleme: Protozoa (Einzeller) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . five 2. 1 Zellen mit veranderlicher Gestalt: Rhizopoda . . . . . . . . . . . . . . . . . five 2. 1. 1 Die amoboide Bewegung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . five 2. 1. 2 Chemotaxis und Phagocytose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixteen 2. 1. three Osmoregulation und zellulare Homoostase . . . . . . . . . . . . . . 22 2. 1. four Die Gewinnung chemischer Energie in shape des ATP-Molekiils. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 2. 1. five Die Sekretion von Zellprodukten: Schalenbildungen . . . . . . .

Show description

Read Online or Download Allgemeine Zoologie: Bau und Funktion tierischer Organismen PDF

Best zoology books

Neil McKilligan's Herons, Egrets and Bitterns: Their Biology and Conservation PDF

This is often the 1st booklet to deal solely with the Australian family members Ardeidae (herons, egrets and bitterns). It provides a complete, easy-to-read account in their origins, category and biology, and explains the gains that distinguish them from different birds. The publication devotes a huge bankruptcy to the 14 Australian species, protecting their distribution and hobbies, feeding, breeding, inhabitants dynamics and conservation.

Patrick Trotter's Cutthroat: Native trout of the West PDF

Cutthroat tells the entire tale of the real local trout of the yankee West. This re-creation, completely revised and up-to-date after twenty years, synthesizes what's at present identified approximately one among our best and colourful fishes, comprises a lot new details on its biology and ecology, asks the way it has fared within the final century, and appears towards its destiny.

Additional info for Allgemeine Zoologie: Bau und Funktion tierischer Organismen

Example text

Eine dritte Moglichkeit ist bei den Foraminiferen entwickelt: die beiden letzten Teilungen zwischen dem Umschwung der Generationen, also die beiden letzten vegetativen Teilungen des Agamonten, sind als Meiose ausgebildet, so dag die reduzierte Chromosomenzahl bereits in den Gamonten vorhanden ist (intermediiire Meiose). In diesem Faile sind die Agamonten und ihre Teilungsprodukte diploid, die Gamonten und die Gameten haploid. Bild 13 gibt in einem Schema die Verteilungsmoglichkeiten der Kernphasen wieder.

1 Zellen mit veranderlicher Gestalt: Rhizopoda 37 rege1magige Reihen an . Der Volumenverlust wird durch eine sehr starke Flussigkeitsaufnahme in groge Vakuolen erganzt, also durch eine Umverteilung der Osmoregulation. Das in wenigen Minuten erreichte Volumen ubertrifft meist das der Amobe vor dem Verlassen der alten Schale. Durch Cytoplasmastromungen wird die Form der neuen Schale mit dem noch plastisch verformbaren Material allmahlich erreicht, und Groge und Organisation gleichen fast vollig der alten Schale.

Die Enzyme reichen das schrittweise veranderte Molekiil weiter. Auch wenn das Plasma einer Amobe durch den Bewegungsrhythmus fliegt, im submikroskopischen Bereich werden die Vorgange der Reaktionsablaufe dadurch nicht gestort. B. in den Mitochondrien, wird auf Membranen fixiert und ist die Grundlage dafiir, dag die verschiedenen Funktionszonen des endoplasmatischen Reticulums und der Golgi-Felder iiberhaupt zustandekommen (vgl. Bild 7). Die Rhizopoda sind darauf angewiesen, den Nachschub an chemischer Energie durch die Endocytose organischer Nahrungsbestandteile zu erganzen.

Download PDF sample

Allgemeine Zoologie: Bau und Funktion tierischer Organismen by Hans-Ulrich Koecke


by Christopher
4.5

Rated 4.23 of 5 – based on 43 votes